Besonderheiten

Die Einrichtung liegt sehr zentral im Pelikanviertel und in direkter Nähe zur Eilenriede, so dass gelegentliche Ausflüge in den Wald ohne Probleme möglich sind.

Der liebevolle, bis ins kleinste Detail geplante Umbau der ehemaligen Villa orientiert sich stark an den Bedürfnissen der Kinder.

Die Räume sind hell und gemütlich eingerichtet. Aufgrund der überschaubaren Größe der Einrichtung haben die Kinder jederzeit die Möglichkeit sich gegenseitig in den Gruppen zu besuchen, voneinander zu lernen und dort die einzelnen Räume kennen zu lernen. Es gibt einen Gruppenraum mit Funktionsecken, eine Atelier sowie einen Raum zum Kuscheln und Entspannen, Lesen, Verkleiden usw. Die pädagogische Arbeit orientiert sich am „Early Excellence“ Ansatz und bedeutet, dass wir gemeinsam mit Kindern und Eltern arbeiten und die Erfahrungen der Eltern in die Arbeit einbeziehen.

„Early Excellence“ bedeutet für uns, im Rahmen frühkindlicher Bildung und Erziehung ein ganzheitliches Konzept für Kinder und ihre Familien anzubieten. Jedes Kind ist excellent: Im Zentrum der Arbeit steht das Kind mit seinen Stärken und Kompetenzen.

Eltern als die ersten Erzieher sind die Experten ihrer Kinder. Sie werden in die Bildungsprozesse ihrer Kinder einbezogen und arbeiten mit den Erzieherinnen zusammen.

Gesunde Ernährung

Die gesunde Ernährung der Kinder ist uns sehr wichtig. In unserer Küche bereiten wir überwiegend frisches Essen zu. Wir sind bemüht auf die Ernährungsgewohnheiten unterschiedlicher Religionen, sowie auf Kinder mit Allergien Rücksicht zu nehmen und beziehen die Kinder in die Planung des Essens mit ein.

Eingewöhnungszeit

Wir nehmen uns ausreichend Zeit für die Planung der Eingewöhnungszeit und das Kennenlernen neuer Familien und legen besonderen Wert auf eine langsame und intensive Eingewöhnung der Kinder in Begleitung der Eltern, orientiert am „Berliner Modell“.

Projektarbeit

Arbeit mit Projekten ist ein wichtiger Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit. Sie finden bei uns regelmäßig und mehrmals im Jahr statt.

Wir orientieren uns bei der Gestaltung von Projekten an den Interessen der Kinder und arbeiten situationsbezogen unter Einbeziehung aller Sinne.

Bei der Planung der pädagogischen Arbeit in unserer Einrichtung werden die sozialen und kulturellen Lebenssituationen der Kinder und ihren Familien mit einbezogen. Hierbei ist uns ein ständiger Austausch mit den Eltern sehr wichtig, um auch aktuelle Situationen aus dem Leben der Kinder aufgreifen zu können.

Neues aus dem Paritätischen

Corona/ Covid 19 News

Die Situation rund um die Pandemie ist auch für viele sozialen Einrichtungen massiv bedrohlich. Das...

weiterlesen

Corona ist im Alltag angekommen!

Auch beim Paritätischen Hannover hat Corona einiges verändert. Unsere Kindertagesstätten sind...

weiterlesen

WIR SIND PARITÄT

Von der Migrant*innenselbstorganisation, der örtlichen Selbsthilfegruppe über die Kita, das...

weiterlesen

Rechter Terror in Halle: Auch wir vom Paritätischen haben dazu eine klare Meinung!

... sagt Birgit Eckhardt, Vorsitzende des Paritätischen Wohlfahrtsverbands Niedersachsen e.V. „Der...

weiterlesen

Deutschförderung für erwachsene Zugewanderte

Die Veranstaltung fand im Rahmen der Interkulturellen Woche 2019 statt und wurde vom Fachausschuss...

weiterlesen

Die Legende auf 4 Rädern muss Abschied nehmen…

Aus der Werbung kennen wir die Frage: „Wer hats erfunden?“ In Bezug auf den Mahlzeitendienst „Essen...

weiterlesen

Endlich mehr Platz!

Am 23.8. war es endlich soweit! Ein zumAnfang dieses Jahres gekauftes Nachbarhaus, dass jetzt...

weiterlesen

Unsere neuen Mitarbeiter aus Serbien und Bosnien-Herzegowina sind da!

Der Fachkräftemangel in der Pflege ist in aller Munde, nun gehen wir neue Wege: In Ländern wie...

weiterlesen

Unsere Facebook-Seite wächst!

Nach nur wenigen Dekaden haben wir beschlossen, eine Facebook-Seite zu gestalten – lieber spät als...

weiterlesen

Selbsthilfetag 2019 in Hannover

Rund um den Kröpcke bis zum Platz der Weltausstellung präsentieren sich an diesem Tag rund 90...

weiterlesen